Es Wird Für Sie Interessant Sein

Anzahl der Frauen, die an COPD-Quadrupeln sterben

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Mehr Frauen sterben jetzt an chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) als Männer, eine Krankheit, die in den Vereinigten Staaten die dritthäufigste Todesursache ist.

Laut einem neuen Bericht der American Lung Association, die Zahl der Frauen Todesfälle durch COPD hat sich seit 1979 vervierfacht - von 18.000 Fällen dann auf 72.000 im Jahr 2009.

Warum COPD behauptet mehr Frauenleben ist nicht klar, aber Experten haben ein paar Vermutungen.

"Männer rauchen mehr als Frauen, aber Frauen haben immer noch höhere COPD-Raten ", sagte Co-Autor Ming Yang Shan, wissenschaftlicher Mitarbeiter der American Lung Association. "Das könnte daran liegen, dass Frauen eine kleinere Lunge haben als Männer, und wenn etwas sie irritiert, haben sie viel mehr Blockaden. Östrogen kann auch ihre Probleme mit Nikotin erhöhen. "

Andere Probleme für Frauen sind himmelhohe Gesundheitskosten, eine geschlechtsspezifische Voreingenommenheit, dass COPD eine" Krankheit des Menschen "ist, und das Stigma, dass der Zustand die Schuld des Patienten ist, weil COPD ist typischerweise durch Rauchen verursacht.

Die Forscher hoffen, dass der Bericht allen COPD-Patienten den Zugang zu einer besseren Versorgung und zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die schwächende und tödliche Krankheit ermöglicht.

Mischen Sie keinen Limettensaft und die Sonne

Limettensaft auf die Haut zu bringen und dann in die Sommersonne zu gehen, könnte zu einem unerwarteten schmerzhaften Hautausschlag führen.

Phytophotodermitis tritt etwa 48 Stunden nach dem Sonnenlicht auf Haut auf, die dem Limettensaft ausgesetzt wurde, der lichtempfindliche Chemikalien enthält. Wenn diese Chemikalien allein sind, gibt es kein Problem. Aber sobald sie mit den UV-Strahlen der Sonne kollidieren, kommt es zu einer chemischen Reaktion, die zu einer schmerzhaften Blasenbildung in der Haut führt.

Zum Glück sollten ein kaltes Tuch und etwas Hydrocortison-Creme das Problem klären. Das Tragen von Handschuhen beim Hantieren mit Limetten ist die einzige Möglichkeit, um eine potenziell schmerzhafte Sonnenbrand-bedingte Sonnenexposition zu vermeiden.

Phytophotodermatitis kann auch aus Sellerie-, Zitronen- und sogar Petersiliensaft entstehen.

Nuklearbomben beantworten Frage der Vitalgehirnzelle

Die Konsequenz der Atombombentests in den 1960er Jahren könnte darauf hindeuten, ob adulte Gehirne neue Neuronen bilden können.

Während der Atomtests wurde Kohlenstoff-14 in die Luft freigesetzt und absorbiert von Pflanzen und Tieren, die Menschen aufnehmen. Neuronen absorbierten auch Kohlenstoff-14, und da Nuklearbomben nicht mehr oberirdisch getestet werden können, ist es für Wissenschaftler einfach, das Alter einer Zelle basierend auf ihrem Kohlenstoff-14-Niveau zu messen.

Eine neue Studie fand heraus, dass Neuronen ständig sind aufgrund der Kohlenstoff-14-Verfolgung sogar als Person erzeugt werden. Die Neuron-Generation verlangsamt sich mit zunehmendem Alter, was erklären könnte, warum manche Menschen Demenz entwickeln.

"Es wurde lange Zeit angenommen, dass wir mit einer bestimmten Anzahl von Neuronen geboren werden und dass es nicht möglich ist, nach der Geburt neue Neuronen zu bekommen , sagt Studienautor Jonas Frisén, Forscher am Karolinska-Institut in Schweden. "Wir liefern den ersten Beweis dafür, dass es während des gesamten Lebens eine substantielle Neurogenese gibt, was darauf hindeutet, dass die neuen Neuronen zur menschlichen Gehirnfunktion beitragen können."

Lavendel riechen, warmes Wasser behandeln Autismus behandeln

Eine Therapie, die sich auf die Sinne konzentriert Der nächste Weg zur Behandlung von Autismus, von dem 1 von 88 Kindern nach Angaben der US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention betroffen ist.

Eine kleine Studie ergab, dass Jungen, die sowohl an Verhaltenstherapie als auch an "sensorisch-motorischer Therapie" teilnahmen, stärker positiv waren Wirkung als diejenigen, die ausschließlich in der Verhaltenstherapie beteiligt waren.

Sensorisch-motorische Therapie beteiligt riechende Öle wie Lavendel und Vanille, über strukturierte Oberflächen gehen, die Hände in warmes Wasser eintauchen und spielen mit Play-Doh oder Perlen.

Nach sechs Monaten des sensorischen Verhaltens verbesserten 42 Prozent der Jungen ihre Beziehung zu anderen Menschen und reagierten auf Sehen und Hören, verglichen mit 7 Prozent in der Verhaltenstherapie.

"Wir waren überrascht, wie gut die Kinder darauf reagierten "Wir waren zu Beginn der Studie angemessen skeptisch", sagte Studienautor Michael Leon, Professor für Neurobiologie und Verhalten am Zentrum für Autismusforschung und -behandlung an der Universität von Kalifornien, Irvine.

Erinn Connor ist ein Mitarbeiter Schriftsteller für Gesundheitsfragen mit Dr. Sanjay Gupta Letzte Aktualisierung: 6/7/2013

dr. Sanjay Gupta

arrow