Es Wird Für Sie Interessant Sein

Verletzungen, die nicht sichtbar sind, können weit gefährlicher sein

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Auf dem Schlachtfeld müssen Mediziner schnell entscheiden, wer sofort versorgt werden muss und wer warten kann . Das kann schwierig sein, wenn die Verletzungen intern sind.

Der Körper kompensiert, wenn er Blut verliert, und hält die Herzfrequenz und den Blutdruck so lange wie möglich normal, bis es zu einem plötzlichen Kollaps kommt. Das könnte das erste Anzeichen von Bedrängnis sein.

Das stellt auch ein Risiko außerhalb des Schlachtfelds dar. Während der Operation müssen Ärzte zum Beispiel wachsam sein für Anzeichen von Blutverlust. Wenn sie diese Zeichen übersehen, können sie den Patienten verlieren.

Forscher der Mayo Clinic studieren Probanden, um zu versuchen, diese subtilen Anzeichen, dass der Körper Blut verliert, besser zu erkennen, damit sie vor der Krise eingreifen können.

Sie experimentieren auf zwei verschiedene Arten. Zuerst entfernen sie unter sorgfältig kontrollierten Bedingungen etwa einen Liter Blut von der Testperson. Das sind etwa 20 Prozent des gesamten Blutvolumens und der Punkt, an dem der Körper typischerweise in eine Krise gerät.

Dann geben sie das Blut an das Subjekt zurück und wiederholen das Experiment, diesmal mit einer Unterdruckbox, die bewirkt, dass sich Blut in den unteren Gliedmaßen sammelt.

Wenn das Subjekt in beiden Fällen auf die gleiche Weise reagiert, haben die Forscher ein gutes Werkzeug, um den Blutverlust zu studieren, ohne tatsächlich große Mengen Blut zu nehmen. Die Studie wird vom Verteidigungsministerium finanziert.

"Der Zweck dieses Experiments ist es, der Armee zu helfen, bessere Monitore zu entwickeln, um zu bestimmen, wer eine Transfusion benötigt und wer keine Transfusion in Gefechtsfeld-Traumasituationen benötigt", sagte Michael Joyner , MD, der Mayo Clinic.

Das Ziel ist es, Monitore zu entwickeln, die vor einer Krise die subtilen Anzeichen von Blutverlust auffangen. Das wird auch in Traumasituationen vom Schlachtfeld nützlich sein, und immer wenn ein Patient operiert wird. Letzte Aktualisierung: 05.12.2013

Dr. Sanjay Gupta

arrow