Es Wird Für Sie Interessant Sein

Fad Diäten: Ein Blick zurück auf Gewichtsverlust Trends

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Der Master Cleanse, Low-Carb, Rohkost: Diese Diäten könnte wie moderne Methoden scheinen, um Gewicht zu verlieren, aber sie alle haben tatsächlich Wurzeln in Diäten, die ursprünglich vor mehr als 100 Jahren populär waren. Das ist die Botschaft, die die historische Gastronomin Sarah Lohman durch ihre Forschungen zur Geschichte der amerikanischen Ernährung und auf ihrem Blog Four Pounds Mehl verbreitet. Inspiriert von Lohman und ihrer faszinierenden Arbeit, hier ein Blick auf historische amerikanische Diät-Trends - und die Art, wie diese Trends noch heute auftauchen.

Die 1840er Jahre: Die Grahamiten

Dr. Sylvester Graham, ein presbyterianischer Pfarrer und Arzt aus Suffield, Connecticut, machte zuerst den Begriff "Diät" populär, da er sich auf Gewichtsabnahme bezieht. Seine Methoden zur Gewichtsabnahme, die eine Diät aus Getreide, Wasser und Gemüse beinhalteten, die Fleisch, Mehl und die meisten Milchprodukte und Eier ausschlossen, wurden so populär, dass seine Anhänger als Grahamiten bekannt waren. Graham glaubte, dass gutes Brot das Herz des Hauses und das Zentrum eines gesunden Lebens sei, so weit, dass er seine eigene Art von Mehl herstellte, die ja die Grundlage für die Graham Cracker war, die wir heute noch essen.

Jetzt: Ballaststoffreiche Ernährung. Heute wissen wir, dass Vollkornprodukte und Ballaststoffe die Grundpfeiler jeder gesunden Ernährung sind, da sie eine Vielzahl von Mikronährstoffen wie Zink und Selen enthalten, den Blutzuckerspiegel regulieren und sich schneller satt fühlen. Graham argumentierte auch, dass chemische Zusätze in Nahrungsmitteln schädlich für den Körper waren - eine Idee, die heute neu populär ist.

Die 1850er: Calisthenics

Calisthenics wurde als "die sanftere Gymnastik" für Mädchen vermarktet und war der erste populäre Gruppenkurs. Während der 1800er und frühen 1900er Jahre wurden formalisierte Callisthenic Workouts geschaffen (siehe links) mit der Idee, dass Gruppenübungen Disziplin und Gesundheit förderten.

Jetzt: CrossFit. In der heutigen Welt sind Gruppenübungen alltäglich und lehren alles vom Bauchtanz bis zum militärischen Bootcamp. Und obwohl niemand den Fitnesswahn CrossFit eine sanftere Version von etwas nennen würde, ist es eine moderne Verkörperung eines Gymnastik-inspirierten Workouts. CrossFit-Kurse, die in Studios im ganzen Land aufgetaucht sind, sind hochintensive Workouts, die Gymnastik, Cardio- und Krafttraining zu einer herausfordernden Kalorienverbrennung verschmelzen.

Die 1860er Jahre: Die Banting-Diät

In den 1860er Jahren britisch Der Bestattungsunternehmer William Banting gründete auf Anraten seines Arztes William Harvey die Banting-Diät, die weltweit erste Low-Carb-Diät. In Bantings berühmtem Buch Letters on Corpulence skizzierte er seinen proteinreichen, zuckerreduzierten Diätplan und begründete dies mit seinem persönlichen Gewichtsverlust-Erfolg als Beweis seiner Wirksamkeit. Es wurde schließlich so populär, dass "Bant" und "Banting" umgangssprachliche Ersatzstoffe für "Diät" und "Diäten" im amerikanischen Lexikon wurden.

Jetzt: Low-Carb Diäten. Wenn Low-Carb Atkins und South Stranddiäten fegte die Nation in den 1990er Jahren und Anfang der 2000er Jahre, viele Experten zitiert Banting als die frühe Quelle der Low-Carb-Crazes. Sowohl Robert Atkins als auch Banting ertrugen ähnliche öffentliche Angriffe auf ihre persönliche Gesundheit, wobei Kritiker behaupteten, ihre Empfehlung für hohen Fleischkonsum sei schädlich. Heute ist der Austausch von Zucker gegen Eiweiß jedoch eine der beliebtesten Methoden, um Gewicht zu verlieren.

1900: Handelsübliche Diätprodukte

Dr. John Harvey Kellogg Battle Creek Sanatorium in Battle Creek, Michigan, war eine der einflussreichsten Diäten Institutionen im frühen 20. Jahrhundert, und seine Auswirkungen sind noch heute spürbar. Um diese Zeit wurde die Lebensmittelwissenschaft erfunden, und Experten begannen, über Nahrung in Bezug auf Kalorien zu sprechen. Kellogg listete die Kalorienzählungen jedes Menüpunktes im Sanatorium auf und popularisierte das Zählen von Kalorien für amerikanische Diätetiker. Kellogg's Einfluss umfasst auch das Aufkommen von kommerziell hergestellten Frühstückszerealien und dem ersten kommerziellen Fleischersatz, der auf amerikanischen Märkten verkauft wird - ein Gebräu, das Protuse genannt wird, hergestellt aus Erdnussbutter, Gemüsebrühe, Kräutern und Seitan, ein proteinreiches Weizengluten.

Jetzt: Kalorien zählen. "Kalorien im Vergleich zu Kalorien aus", bleibt eine der beliebtesten Ernährungsgewohnheiten, aber die Kalorienzählung ist jetzt viel einfacher mit Hilfe von Online-Programmen, Smartphone-Apps und einfach zu bedienenden folgen, Punkte-basierten Gewichtsverlust Systeme wie Weight Watchers.

1900s: Fasten

Etwa zur gleichen Zeit Kellogg betrieben sein Sanatorium, Autor Upton Sinclair (berühmt für Der Dschungel ) popularisiert Fasten . Lohman sagt, er würde manchmal bis zu 15 Tage lang fasten und nur rohes Gemüse und Fruchtsäfte zwischen den Fasten konsumieren.

Jetzt: Saftreinigung und Fasten. Sinclairs Annäherung an das Fasten wurde damals als extrem angesehen. In der heutigen Ernährungslandschaft sind Rohkost, Saftreinigung und intermittierendes Fasten immer noch beliebte Methoden, um Gewicht zu verlieren, obwohl viele Experten der Meinung sind, dass die Reinigung keinen dauerhaften Gewichtsverlust fördert.

Die 1940er Jahre: Vitamine

Wenn Sie Ich habe mich immer gefragt, woher das Mantra "Du bist, was du isst" kam, halte Ausschau nach Victor Lindlahr. Ein amerikanischer Ernährungsexperte in den 1930er und 1940er Jahren schrieb Lindlahr Du bist, was du isst , ein frühes Gesundheitsessenbuch, das mit der Popularisierung der Phrase gutgeschrieben wird. Lindlahr glaubte, dass die nationale Besessenheit des "Reduzierens" oder des Abnehmens durch das Ausschneiden ganzer Nahrungsmittelgruppen zu gesundheitlichen Mängeln führe, was ihn dazu veranlasste, die ersten kommerziellen Vitamine herzustellen und zu verkaufen.

Jetzt: Vitamine, Ergänzungsmittel und mehr. Heute werden Gewichtsverlust Pillen, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel von einigen als Diät-Allheilmittel angesehen, obwohl Ernährungsdaten weitgehend die Idee unterstützen, dass der Konsum von Vollwertkost anstelle von Nahrungsergänzungsmitteln der gesündere Weg ist. Allerdings kann eine Vitamin-Routine sehr vorteilhaft sein, wenn Löcher in Ihrer Ernährung sind. Wenn Sie zum Beispiel nicht viel Fisch essen, sollten Sie Omega-3-Fischölkapseln nehmen; Wenn Sie Vegetarier oder Veganer sind, nehmen Sie ein B12-Ergänzungsmittel, um die in tierischem Eiweiß enthaltenen Nährstoffe zu ersetzen.

Für weitere Nachrichten über Gewichtsverlust und Fettleibigkeit folgen Sie @weightloss auf Twitter von den Redakteuren von @EverydayHealth. Zuletzt aktualisiert : 2/7/2012

arrow