Es Wird Für Sie Interessant Sein

Wasserspaziergang: Ein perfektes Training für Psoriasis-Arthritis

Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Wasser laufen ist einfach der Körper, und Sie müssen sich keine Gedanken über das Fallen machen. "Shutterstock

Walking ist eine ausgezeichnete Form der Übung für jedermann. Es ist eine relativ geringe Auswirkung, um die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern, Muskeln zu stärken und in Form zu bleiben. Wenn Sie das Wasser genießen und Psoriasis-Arthritis haben, können Sie die gesundheitlichen Vorteile des Gehens ernten, während Sie in einem Pool oder am Strand sind. Wasser laufen ist einfacher für den Körper, und Sie müssen sich keine Gedanken über das Fallen machen.

Um den Druck von Ihren Gelenken zu nehmen, gehen Sie in Wasser auf Brusthöhe, aber nicht so tief, dass es schwierig ist, sich zu bewegen . "Wählen Sie die geeignete Tiefe, damit das Wasser unterstützend wirkt, aber Sie immer noch herausfordert", sagt Charlotte O. Norton, Ärztin für physikalische Therapie und Präsidentin des Wasserverbandes der American Physical Therapy Association.

Für den Schwerelosigkeitsdruck auf Ihre Gelenke, können Sie in tiefes Wasser gehen und gehen, wo Sie den Boden überhaupt nicht berühren. Sie können sich in tiefem Wasser wohler fühlen, wenn Sie einen Schwimmgürtel oder eine Schwimmweste tragen. Oder Sie können eine Schaum-Pool-Nudel spreizen.

Stand Tall

"Die wichtigste Technik beim Gehen im Wasser ist die Kernstabilisierung", sagt Norton, der Physiotherapie in Sacramento, Kalifornien praktiziert. Das bedeutet, lehnen Sie sich nicht nach vorne oder nach hinten, um sich durch das Wasser zu schieben. Konzentriere dich darauf, deine Bauchmuskeln fest zu halten und deine Schultern zurückzuhalten.

Was du mit deinen Füßen tun kannst

Gehe wie du normalerweise an Land, mit deiner linken Hand nach vorne, wenn dein rechter Fuß vorne ist. Um die Dinge interessant zu halten, ändern Sie Ihre Schritte:

  • Gehen Sie auf Ihren Zehen oder Fersen.
  • März vorwärts. Dann hüpfe rückwärts.
  • Bewege deine Beine nach oben und wieder nach unten, ohne dich an den Knien zu beugen. In tiefem Wasser können Sie einen Scherentritt machen, wobei Sie die geraden Beine nach vorne und nach hinten abwechseln.
  • Gehen Sie seitwärts. Beschleunigen Sie die Seitwärtsbewegung. Hocke und gehe seitwärts wie eine Krabbe.
  • Gehe vorwärts und dann rückwärts. (In tiefem Wasser wird das Rad fahren.)

Das Vorwärts- oder Rückwärtsbewegen im Wasser erhöht die Intensität. "Um den maximalen Nutzen zu erzielen, erhöhen Sie die Geschwindigkeit, um die Belastung des Herz-Lungen-Systems zu erhöhen", sagt Norton. Wenn du müde wirst, gehe langsamer oder laufe an Ort und Stelle.

Was du mit deinen Armen tun kannst

Um das Wasser optimal zu nutzen, kannst du auch deine Arme bewegen:

  • Schwinge nach links und nach links rechte Arme abwechselnd nach vorne und hinten.
  • Schwingen Sie die Arme nach vorne, dann nach hinten.
  • Machen Sie einen Brustschwall knapp unter Wasser.
  • Klappen Sie die Arme zur Seite aus und runter.
  • Schlage deine Arme vor dich, genau unter die Wasseroberfläche. Schlage deine Arme gegen deine Seite. Pumpen Sie Ihre Arme V-förmig.

Um wunde Gelenke zu schützen, bringen Sie Ihre Arme nahe an die Oberfläche, aber bringen Sie sie nicht über das Wasser. Es braucht viel mehr Energie, um die Wasseroberfläche zu brechen. Bewahren Sie Ihre Arme und Schultern so gut wie möglich im Wasser auf.

Um die Intensität zu erhöhen, konzentrieren Sie sich darauf, Ihre Arme nach vorne zu strecken oder sie mit Kraft von der Schulter zu schlagen. Bewege dich schnell genug, um zu wässern und "weißes Wasser" zu machen.

Bewahre es auf

Behalte diese Tipps im Hinterkopf, um die Intensität deines Wasserlaufens zu kontrollieren und spätere Schmerzen zu vermeiden:

  • Wenn du deinen Fuß auf den Boden legst Denken Sie an den "Zehen zuerst, dann an die Ferse". Sonst kann es zu Fußschmerzen kommen. Das Tragen von Wasserschuhen kann dir dabei helfen, dies zu tun.
  • Trinke Wasser während deiner Trainingszeit. Sie dehydrieren auch im Pool, auch wenn Sie nicht merken, dass Sie schwitzen.
  • Schieben Sie sich nicht durch den Schmerz. Wie Norton sagt, "ist das Ziel Ihrer Zeit im Wasser, die volle, schmerzfreie Bewegung zu betonen."
Zuletzt aktualisiert: 03.08.2017
arrow